Firmenhistorie

Unser Unternehmen wurde 1954, als die Gebäudereinigung im Saarland noch in den Kinderschuhen steckte, vom Gebäudereinigermeister Walter Strübel gegründet.

Er entwickelte ein zunächst sehr regional wirkendes Dienstleistungsunternehmen, welches die klassischen Sparten der Gebäudereinigung nämlich Unterhaltsreinigung, Grund- und Glasreinigung in Büros, Schulen, Turnhallen und Kindergärten anbot.

Den beiden Söhnen, die in Vaters Fußstapfen traten, wurde jeweils eine eigene Existenz ermöglicht durch die Gründung der beiden Firmen HSS und CENTRAL. Diese beiden Gebäudereinigungen wurden, um den sog. Generationskonflikt zu vermeiden, zunächst dezentral und autark betrieben.

Viele andere Serviceleistungen der reichhaltigen Produktpalette kamen nach und nach noch hinzu, wie z.B. Bauendreinigung, Teppichboden- und Polsterreinigung, Fassadenreinigung, Kehr- und Winterdienst u.ä.

Im Jahr 1974 kam noch eine weitere Variante hinzu: die hygienische Wartung von Klimaanlagen in Krankenhäusern. Damals äußerst aktuell, spielt sie heute infolge neuester Filter- und Klimatechnologie nur noch eine untergeordnete Rolle.

Die heutigen Geschäftsführer Norbert und Bernd Strübel übernahmen 1986 die Firmenleitung von dem aus Altersgründen ausscheidenden Senior. Ab diesem Zeitpunkt wurden die drei Firmen verwaltungstechnisch wieder zentralisiert, aber als eigenständige Betriebe belassen.

Die Akquisition erweiterte sich nicht nur um neue Reinigungsprodukte wie Schmutzfangmatten-Service, Krankenhausreinigung, Desinfektionen, Bau-Austrocknung, Winterbauheizung, sondern auch im Hinblick auf neue Kunden in Hessen und Rheinland-Pfalz.

Die in Pirmasens ansässige TAIFUN übernahm man 1999 als weiterer Baustein, der sowohl den Kundenkreis als auch die Service-Vielfalt bereichert.

Die Flexibilität als Familienunternehmen ist bis heute erhalten geblieben. Auch an der Philosophie hat sich nichts geändert. Qualität war und ist unser Leitsatz, der sich bis heute bewährt hat und auch in Zukunft mit dem Motto unseres Berufsstandes verbunden bleiben wird:

„Reinigung ist Werterhaltung“